Darabos hält wenig von Fekter-Vorstoß

27. Oktober 2009, 11:20
14 Postings

SPÖ-Minister will Gesamtkonzept diskutieren und nicht Einzelvorschläge - "Lehrplatzsuchende nicht bestrafen"

Wien - SPÖ-Minister Norbert Darabos lehnt den jüngsten Vorstoß von ÖVP-Innenministerin Maria Fekter zur Integration ab. Er halte nichts davon Einzelvorschläge zu diskutieren. Es müsse vielmehr ein Gesamtkonzept ausgearbeitet werden, so der für die SPÖ mit der Integrationsfrage beauftragte Verteidigungsminister vor dem Ministerrat am Dienstag. Man könne zwar über Fekters Vorschlag grundsätzlich diskutieren, man sollte aber "nicht Lehrplatzsuchende bestrafen".

Die Innenministerin habe bei ihrem Vorstoß, Sozialleistungen an Ausbildung zu knüpfen, nicht erklärt, wie man die Lehrplätze bereitstellen soll, wenn die Jugendlichen einfach keine Arbeit finden. Grundsätzlich könne man aber über diese Idee reden, so Darabos auf seinen Parteikollegen Sozialminister Rudolf Hundstorfer angesprochen, der Fekters Vorschlag begrüßt hatte. (APA)

Share if you care.