Polizei kann Telefonmitschnitte nicht löschen

27. Oktober 2009, 11:21
32 Postings

Hersteller des Systems sieht Löschverfahren offenbar als Geschäftsgeheimnis an

Die Polizei hat bei Telefonüberwachung zwar die Vorgabe, gewisse Gespräche wie etwa zwischen Anwalt und Mandant wieder zu löschen, doch offenbar ist das in der Praxis nicht so leicht. Laut Spiegel Online würde die niederländische Polizei zwar die unnötigen oder widerrechtliche Mitschnitte löschen wollen, scheitere aber an der Technik.

Geschäftsgeheimnis

Offenbar wird der Löschvorgang des Systems vom Hersteller Verint als Geschäftsgeheimnis gehandelt. Bei der Polizei habe man daher keine Ahnung, wie die Daten gelöscht werden können. Bei der Polizei suche man noch immer eine Lösung für das Problem und hoffe weiterhin auf die Unterstützung von Verint.

Kritik

Das Problem sei durch ein E-Mail eines Polizeiexperten aufgeflogen. Die Vorsitzende der niederländischen Vereinigung der Strafverteidiger, Annelies Röttgering, kritisiert die Zuständige heftig. Behörden müssten den vertraulichen Kontakt zwischen Anwalt und Mandat gewährleisten können. (red)

 

  • Die niederländische Polizei würde irrelevante oder widerrechtliche Telefonmitschnitte gerne löschen, weiß aber nicht wie.
    screenshot: red

    Die niederländische Polizei würde irrelevante oder widerrechtliche Telefonmitschnitte gerne löschen, weiß aber nicht wie.

Share if you care.