Subaru Hybrid Tourer Concept

    27. Oktober 2009, 16:54
    13 Postings

    Die Studie Hybrid Tourer von Subaru bietet die in diesem Segment gewohnte Performance und Sicherheit bei deutlich geringerer Umweltbelastung

    Natürlich verrät die Bezeichnung der Studie bereits alles über das Antriebskonzept, doch allein das Wörtchen "Tourer" hätte bei dem Vorwissen, dass es sich dabei um einen alternativen Antrieb handelt, schon genügt: Tourer steht für ein geräumiges (meist Kombi-)Modell, das Insassen und Reisegepäck bequem, rasch und sicher über weite Distanzen transportiert. Und das schließt den reinen Elektroantrieb mit seinen derzeit erzielbaren Reichweiten bereits aus. Bleibt als gängiger Weg die Kombination aus Altem und Neuen bzw. aus Verbrennungsmotor und Elektroantrieb zum Hybridantrieb.

    Als erfahrener Hersteller von 4x4-Fahrzeugen nützt Subaru natürlich die Möglichkeiten des Hybridantriebs nicht nur zum Zweck der Reduzierung von Schadstoffemissionen: An der Vorderachse arbeitet beim 4,63 Meter langen Hybrid Tourer Concept neben dem hocheffizienten Zweiliter-Benzinboxer mit Turbo-Direkteinspritzung, der dabei einerseits als Antriebsquelle, andererseits als Generator zur Stromerzeugung fungiert, ein 10 kW starker Elektromotor. An der Hinterachse sitzt ein zusätzlicher 20 kW-E-Motor. Diese Hybridtechnik arbeitet optimal mit dem "Symmetrical AWD"-Allradantrieb zusammen und sorgt dadurch für die gewohnten Qualitäten plus deutlich geringeren Emissionen, denn unter gewissen Umständen ist sogar eine rein elektrische Fahrweise möglich.

    Ihren Beitrag zur Umweltfreundlichkeit der Studie leisten auch das elektronische, besonders effiziente Automatikgetriebe "Lineartronic", die Start/Stopp-Automatik, die den Motor abstellt, wenn er beispielsweise beim Halt an einer Kreuzung nicht benötigt wird, sowie das regenerative Bremssystem, das die Verzögerungsenergie in elektrischen Strom umwandelt, der in den Lithium-Ionen-Batterien zwischengespeichert wird.

    Trotz innovativer Antriebstechnik hält sich der Subaru Hybrid Tourer Concept im Design an traditionelle Baumuster: Die aerodynamische Sportkombi-Karosserie findet in den Flügeltüren ihr außergewöhnlichstes Merkmal. Im Innenraum herrscht stilvolle Üppigkeit. Die vier Passagiere sollen auch lange Distanzen höchst komfortabel zurücklegen können, deshalb steht auch jedem der Insassen ein einzelner, mit atmungsaktivem Leder bezogener Sitz zur Verfügung. (saubereAutos.at)

    Die inhaltliche Verantwortung liegt beim Autor. Zur Verfügung gestellt von saubereAutos.at.

    • Markantes Designmerkmal: die Flügeltüren.
      foto: werk

      Markantes Designmerkmal: die Flügeltüren.

    • Stilvolle Üppigkeit im Innenraum.
      foto: werk

      Stilvolle Üppigkeit im Innenraum.

    • Artikelbild
      foto: werk
    • Artikelbild
      foto: werk
    Share if you care.