J.P.Morgan-Airbag-Zertifikat

27. Oktober 2009, 09:23
posten

50 Prozent Puffer, Cap bei 130 Prozent - Von Walter Kozubek

Genau wie Discount- und Bonus-Zertifikate zählen auch die etwas weniger populären Airbag-Zertifikate zu den Pionieren der Zertifikatebranche. Mit diesen Zertifikaten ist keine Seitwärtsrendite zu erwirtschaften. Mit Airbag-Zertifikaten partizipieren Anleger bis zum Höchstbetrag (Cap) vollständig am Kursanstieg des Basiswertes. Der Sicherheitspuffer in Form des Airbags sorgt dafür, dass der Kapitaleinsatz auch bei stärkeren Kursverlusten des Basiswertes nicht in Gefahr gerät. Sollte der Kursverfall des Basiswertes größer als der Sicherheitspuffer sein, dann sorgt der Airbag-Mechanismus dafür, dass die Kursverluste immer geringer ausfallen werden, als bei einem Direktinvestment in den Basiswert.

Der Schlussstand des DJ-Euro-Stoxx50-Index des 2.11.09 wird als Startwert für das Zertifikat fixiert. Bei 50 Prozent des Startwertes wird die Kursschwelle angesiedelt sein.

Bei 130 Prozent des Anfangswertes wird sich der Cap befinden. An Kursanstiegen des Index bis zum Cap partizipieren Anleger im Verhältnis 1:1. Befindet sich der Index am Bewertungstag beispielsweise mit 25 Prozent im Plus, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit 125 Prozent des Ausgabepreises erfolgen. Legt der Index um mehr als 30 Prozent zu, dann wird das Airbag-Zertifikat mit dem Höchstbetrag von 130 Prozent des Ausgabepreises getilgt.

Wenn der Index am Ende im Minus notiert, dann entfaltet der Airbag-Mechanismus seine Wirkung. Notiert der Index am Ende oberhalb der Kursschwelle von 50 Prozent des Ausgabepreises, dann erhalten Anleger am Ende ihren vollständigen Kapitaleinsatz refundiert.

Erst dann, wenn sich der Index am Ende mit mehr als 50 Prozent im Minus befindet, wird das Airbag-Zertifikat einen Verlust erwirtschaften. Allerdings wird dieser Verlust - der sich nach der Formel 200 Prozent des Nennwertes x prozentuelle Entwicklung errechnet - immer geringer als die Veranlagung im Basiswert sein. Bei einem 70-prozentigen Kursverlust des europäischen Leitindex wird das Zertifikat gemäß dieser Formel einen Verlust von 40 Prozent abwerfen, da es in diesem Fall mit 60 Prozent des Nennwertes getilgt wird.

Das J.P.Morgan-Airbag-Zertifikat auf den DJ-EuroStoxx50-Index mit ISIN: NL0009266261, Laufzeit bis 23.11.12, kann noch bis 30.10.09 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Das J.P.Morgan-Airbag-Zertifikat wird von Anlegern eingesetzt werden, die von einem Kursanstieg (optimalerweise bis zum Cap) des DJ-EuroStoxx50-Index ausgehen. Der Airbag schützt den gesamten Kapitaleinsatz bis zu einem 50-prozentige Kursrückgang des Index.

Share if you care.