KPN verzeichnet Gewinnanstieg

27. Oktober 2009, 09:21
posten

Deutsche Mobilfunktochter E-Plus mit stabilem Umsatz

 Amsterdam - Ein Sparprogramm hat dem niederländischen Telekomkonzern KPN im dritten Quartal zu einer Gewinnsteigerung verholfen. Unterm Strich stieg der Gewinn auf 395 Mio. Euro nach 353 Mio. Euro im Vorjahr, teilte das Unternehmen am Dienstag in Amsterdam mit. KPN-Chef Ad Scheepbouwer hatte seinem Konzern ein striktes Sparprogramm verordnet: Im dritten Quartal fielen 952 Stellen weg, so dass KPN nun weltweit auf 34.550 Arbeitsplätze kommt. Die Umsätze sanken im dritten Quartal um 9 Prozent auf 3,33 Mrd. Euro, was zum Teil auf den aufgegebenen Bereich der Geschäftskundensparte Getronics zurückzuführen war.

Die deutsche Mobilfunktochter E-Plus konnte ihre Serviceumsätze dank neuer Kunden mit 779 Mio. Euro stabil halten. Das EBITDA stieg um 3,3 Prozent auf 347 Mio. Euro. E-Plus kam mit seinen Marken simyo und base sowie Kooperationspartnern auf rund 18,7 Mio. Kunden. Der durchschnittliche Umsatz je Kunde ging jedoch weiter zurück. Dabei verdiente E-Plus mit seinen Prepaid-Kunden im Durchschnitt genauso viel wie im Vorjahr, die Vertragskunden gaben im Schnitt deutlich weniger aus. (APA)

Share if you care.