Zweites Goal von Grabner

26. Oktober 2009, 11:19
47 Postings

Vancouver-Stürmer brachte sein Team beim 2:0 über Edmonton in Führung - sein insgesamt fünfter Scorerpunkt: "Es ist jetzt alles viel einfacher"

Vancouver  - Wieder ein Erfolgserlebnis für Michael Grabner. Der Villacher steuerte in der Nacht auf Montag beim 2:0-Heimsieg der Vancouver Canucks gegen die Edmonton Oilers im Powerplay den Treffer zum 1:0 (18.) bei. Damit hält der Stürmer, der am 17. Oktober sein NHL-Debüt absolviert hatte, nach sechs Spielen bei zwei Toren und drei Assists. Den Treffer zum 2:0 erzielte der Schwede Henrik Sedin (30.)

Grabner, der vor dem Tor lauerte, fälschte einen Schlagschuss des Deutschen Christian Ehrhoff zwischen die Beine von Oilers-Goalie Jeff Deslauriers ab und leitete damit den dritten Canucks-Erfolg en suite ein.   Vancouver verdankte den Sieg neben den Torschützen vor allem Goalie Roberto Luongo, der sämtliche 27 Schüsse von Edmonton entschärfte.

Vor allem Mitte des Startdrittels, als die Oilers 1:32 Minuten lang ein 5:3-Powerplay hatten, zeichnete sich der 30-jährige Kanadier mit spektakulären Paraden aus. Mit seinem 21. Shutout für Vancouver, seinem insgesamt 48. in der NHL, hält der Kapitän nun auch den Klubrekord.

Grabner hatte noch zu Beginn des Monats in der American Hockey League (AHL) für Vancouvers Farmteam Manitoba Moose gespielt. "Ich weiß eigentlich gar nicht, was jetzt anders ist. Ich habe mir darüber auch so meine Gedanken gemacht, aber keine Erklärung dafür. Es ist jetzt alles viel einfacher, ich weiß aber nicht, was sich in den vergangenen beiden Wochen verändert hat", lautete Grabners Antwort auf die Frage, warum es derzeit so gut läuft. (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Michael Grabner lässt die Oilers ausrutschen.

Share if you care.