Acht Verdächtige im Visier

26. Oktober 2009, 10:31
5 Postings

Über 20 Jahre nach Anschlag weitere Ermittlungen aufgenommen

London - Auf der Suche nach weiteren Verdächtigen des Anschlags von Lockerbie hat die Polizei zu Beginn der Ermittlungen acht Personen im Visier gehabt. Der ehemalige Chef der Untersuchung, Stuart Henderson, sagte, die Behörden hätten damals mit acht möglichen Verdächtigen aus Libyen sprechen wollen.

Die schottischen Behörden haben mehr als 20 Jahre nach dem Anschlag von Lockerbie weitere Ermittlungen aufgenommen. Dabei solle überprüft werden, ob an dem Attentat auf ein Flugzeug der US-Airline Pan Am weitere Täter beteiligt gewesen seien, teilte der Chefankläger am Sonntag mit. Bislang gab es einen verurteilten Attentäter, den Libanesen Abdel Bassit al-Megrahi. Gegen ihn verhängten die Richter 2001 eine Haftstrafe, seit diesem August ist der 57-jährige wieder auf freiem Fuß. Er wurde begnadigt, weil er an Prostata-Krebs im Endstadium erkrankt ist.

Die Haftentlassung Megrahis war von den USA scharf kritisiert worden. Bei dem Anschlag auf ein PanAm-Flugzeug, das 1988 über der schottischen Ortschaft Lockerbie abgestürzt war, waren 270 Menschen ums Leben gekommen. Die meisten Opfer waren US-Bürger. Die schottische Staatsanwaltschaft teilte in einer Stellungnahme mit, dass sich die neuen Ermittlungen nicht auf Megrahi bezögen. Sein Fall werde nicht erneut untersucht. (Reuters)

Share if you care.