Staat soll JAL retten

25. Oktober 2009, 19:19
posten

Die Rettung der japanischen Fluggesellschaft JAL soll in die Hand einer staatlichen Sanierungsgesellschaft gegeben werden

Tokio - Laut "Nikkei" soll die kürzlich geschaffene Enterprise Turnaround Initiative Corporation of Japan (ETIC) in angeschlagene Firmen investieren, deren Schulden übernehmen und Sanierungsexperten zur Verfügung stellen.

Die Schwierigkeiten dieser Aufgabe bei der JAL zeigt die Einschätzung eines Insiders, der am Freitag sagte, die Verbindlichkeiten der Fluggesellschaft würden im Falle einer Liquidierung des Unternehmens die Vermögenswerte um 800 Milliarden Yen (8,8 Milliarden Dollar) übersteigen.

Die Entscheidung, die JAL unter den Schirm der ETIC zu nehmen, soll dem Bericht zufolge Anfang kommender Woche bekanntgegeben werden. Der ETIC werde bis zu 1,6 Billionen Yen (11,60 Mrd. Euro) bereitstellen können.

Die JAL steuert auf das vier Verlustjahr innerhalb von fünf Jahren zu. Belastet wird das Unternehmen von rund 15 Milliarden Dollar (9,99 Mrd. Euro) Schulden und hohen Kosten.(APA)

 

Share if you care.