Buenos Aires will doch noch alte Schulden zahlen

23. Oktober 2009, 23:53
2 Postings

Gläubiger, die Umschuldung vor vier Jahren verweigert hatten, sollen nun nicht ganz leer ausgehen

Buenos Aires - Argentinien will seinen besonders hartnäckigen privaten Gläubigern doch noch ein neues Angebot für die Begleichung alter Schulden unterbreiten. Das kündigte Wirtschafts- und Finanzminister Amado Boudou am Donnerstag in der Hauptstadt Buenos Aires an. Die Inhaber argentinischer Wertpapiere, die die 2005 angebotene Umschuldung verweigert hatten und deshalb eigentlich ganz leer ausgehen sollten, können sich damit wieder Hoffnung auf Zahlungen Argentiniens machen.

Die Regelung der Schulden bei den privaten Gläubigern gilt ebenso wie die Rückzahlung der Schulden bei den im Pariser Club organisierten staatlichen Gläubigern als Voraussetzung für die Rückkehr Argentiniens auf die internationalen Kapitalmärkte und damit zu Krediten zu günstigen Bedingungen. (APA)

Share if you care.