Erster Lebenswerk-Preis für Robbie Williams

23. Oktober 2009, 14:22
posten

Im Februar gesellt sich ein weiterer Brit Award zu seiner bisherigen Sammlung - und das ist diesmal ein spezieller

London/Berlin - Robbie Williams wird für seinen "herausragenden Beitrag zur Musik" mit einem weiteren Brit Award ausgezeichnet werden: Der 35-Jährige erhalte den wichtigsten britischen Musik-Preis am 16. Februar in London, teilte der Vorsitzende des Komitees, Ged Doherty, am Freitag mit. "Er ist einer der herausragenden Künstler seiner Generation."

Im Februar wird Williams zum Abschluss der 30. Verleihung der Brit Awards, die live im Fernsehen übertragen wird, auftreten. In den vergangenen Jahren haben unter anderem Paul McCartney, Oasis und die Band U2 einen Brit Award für ihr Lebenswerk erhalten.

Kein anderer britischer Musiker hat bisher mehr Brit Awards bekommen als Williams: Er bringt es auf elf Auszeichnungen in seiner Zeit als Solokünstler - unter anderem für Singles wie "Angels" und "Rock DJ" oder als bester männlicher Künstler. Zusammen mit seiner früheren Band Take That erhielt er vier Preise. Sein neues Album "Reality Killed the Video Star" erscheint im November. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.