Arnautovic darf immerhin hoffen

23. Oktober 2009, 14:51
24 Postings

Österreicher im Inter-Aufgebot gegen Catania, für Hoffer bei Napoli kein Platz - AC Milan will weiter auf der Überholspur bleiben

Rom - Für Erwin Hoffer dürfte am Wochenende beim Spiel in Florenz erneut kein Platz im Kader des SSC Napoli sein. Hoffer war vom neuen Coach Walter Mazzarri bereits vergangene Woche beim 2:1-Heimsieg gegen Bologna nicht nominiert worden. Napoli-Keeper Morgan De Sanctis ist für die Partie gegen die stark in die Saison gestartete Fiorentina fraglich.

Besser stellt sich die Ausgangslage für Marko Arnautovic dar. Bei Meister und Tabellenführer Inter Mailand kehren voraussichtlich die verletzt gewesenen Diego Milito und Thiago Motta ins Aufgebot zurück, trotzdem scheint der Österreicher als dritter Stürmer neben Samuel Eto'o und Mario Ballotelli im 19 Mann umfassenden Aufgebot von Jose Mourinho auf. Inter geht als klarer Favorit ins Spiel gegen den Tabellen-15. Catania und ist auf Wiedergutmachung für das 2:2 am Dienstag in der Champions League zu Hause gegen Dynamo Kiew aus.

György Garics hat Fixplatz

Als einziger Österreicher in der Serie A gesetzt, aber im Nationalteam von Dietmar Constantini seit August nicht mehr eingesetzt, ist György Garics, der mit Atalanta Bergamo Parma empfängt. Juventus Turin (mit Ersatztormann Alexander Manninger) tritt auswärts gegen den Vorletzten Siena an.

AC Milan, nach schwachem Saisonstart auf der Überholspur, peilt nach Siegen über Roma und Real Madrid einen weiteren Erfolg in Verona gegen Chievo an. Bei den Mailändern fehlt der gesperrte Kapitän Massimo Ambrosini. Der zuletzt fehleranfällige Keeper Dida hat das Glück, dass seine Rivalen Marco Storari und Christian Abbiati derzeit verletzt sind. (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Arnautovic muss auf seine Chance warten.

Share if you care.