Geschafft: Berufseinstieg mit der Career Calling

23. Oktober 2009, 11:53

Österreichs größte Karrieremesse bietet zahlreiche Erfolgsgeschichten für den Start ins Berufsleben. Acht Young Professionals erzählen im ZBP Karrieremagazin von ihren Erfahrungen und dem Berufseinstieg durch die Karrieremesse der WU, TU Wien und BOKU zwischen 2006 - 2008.

„Die Chemie ist absolut wichtig: Beim Erstkontakt zu Unternehmensvertreter/innen erfährt man, ob die Unternehmenskultur mit der eigenen harmonieren könnte“ unterstreicht Reneh Ghanbari, heute als Einkäufer bei bauMax beschäftigt, die Wichtigkeit des persönlichen Kontakt von Studierenden und Absolvent/inn/en mit Unternehmensvertreter/innen am Messetag. Die gezielte Vorbereitung auf die Karrieremesse bringt mehr Effizienz und Vorteile: „Der erste Eindruck zählt: Auf den mitgebrachten Lebensläufen werden Notizen gemacht –sich im Schlabberlook zu präsentieren, unausgeschlafen zu wirken und nicht zu wissen, was man sich von dem Messebesuch überhaupt erwartet, verscherzt einem definitiv alles. Vorbereitung ist in jedem Fall das Um und Auf.“ so Sabrina Kienast, heute zuständig für PR & Marketing bei die Berater®. Die Recruiting-Expert/inn/en des ZBP raten zu einer Vorauswahl von sechs bis zehn Unternehmen für einen Besuch am Messetag. „Durch den regen Andrang an den Messeständen kann es durchaus zu Wartezeiten kommen. Oft können nur bis zu sechs Unternehmen gezielt angesprochen werden – daher zählt intensive Vorbereitung,“ erklärt Michaela Prankl, Senior-Beraterin des ZBP, die den Vorbereitungsworkshop zur Career Calling leiten wird.

Ausführliche Erfahrungsberichte finden Sie im ZBP Karrieremagazin
Career Calling Vorbereitungsworkshop am 02.11.2009

  • Artikelbild
Share if you care.