Siebenter "Raststations-Award" geht nach Tirol

23. Oktober 2009, 11:42
1 Posting

Die Raststätte Mils an der A12 ist der diesjährige Gesamtsieger

Wien - Der siebente "Raststations-Award" der Asfinag geht nach Tirol. In der Kategorie "Beste Raststation Gesamt" hatte die Raststation A12 Mils (AGIP, Trofana Tyrol) die Nase vorn, sie wurde auch gleichzeitig zur "besten Tankstelle" gewählt. Dahinter platzierten sich die Raststation A1 Ansfelden Süd (Shell, Rosenberger) und die Raststation A4 Schwechat (OMV, Marche).

Um den Sieger zu ermitteln, wurden 1.000 Österreicher und 400 Personen aus den Nachbarländern telefonisch befragt. Inhalt der Interviews waren laut Asfinag Kriterien, die von Kunden als Qualitätsfaktoren angesehen werden. Dazu gehört der Zustand der Toiletten, die Qualität der Speisen und Getränke, die Vielfalt der Auswahl aber auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Eine wichtige Rolle dabei spielen auch Faktoren wie " freundliches und kompetentes Personal", das optische Erscheinungsbild der Anlage und des Restaurantbereiches, sowie genügend Sitz- und Rastmöglichkeiten im Außenbereich. Zudem müssen auch ausreichend Parkplätze vorhanden sein.

Zur Absicherung des Untersuchungsergebnisses wurde auch ein Mystery Shopping durch professionelle Tester und Testteams durchgeführt. Diese spiegelten verschiedene Nutzergruppen wie Geschäftsreisende oder Familien wider. (APA)

Share if you care.