Araber kaufte jugendlichen Sohn von 43-jähriger Ehefrau frei

23. Oktober 2009, 11:21
28 Postings

Verbindung galt als unschicklich

Dubai - Ein wohlhabender Geschäftsmann hat in Dubai mehr als 27.000 Euro zahlen müssen, um seinen erst 17-jährigen Sohn von dessen 26 Jahre älteren Ehefrau "freizukaufen". Die 43-Jährige hatte den Jugendlichen in einem Einkaufszentrum kennengelernt, wo sie ihm gestand, sie habe sich "auf den ersten Blick" in ihn verliebt. Als der junge Mann zwei Tage später zu seinen Eltern zurückkehrte und ihnen von seiner Heirat mit der Frau berichtete, fiel das Paar aus allen Wolken, wie die Zeitung "Gulf News" am Freitag berichtete.

Ein Bekannter der Familie sagte der Zeitung: "Die Familie des Burschen hatte viel auszustehen, bevor es dem Vater gelang, seinen Sohn davon zu überzeugen, dass diese Frau in jeder Hinsicht unpassend für ihn ist." Dem Bericht zufolge musste der Vater des 150.000 Dirham (27.239 Euro) an die Frau bezahlen, bevor sie in die Scheidung einwilligte.

Eheschließungen zwischen jungen Mädchen und wesentlich älteren Männern sind in der arabischen Welt nicht selten. Eine Heirat zwischen einem jungen Mann und einer älteren Frau gilt jedoch als unschicklich. Nur die inzwischen über 80-jährige Sängerin Sabah, die schon siebenmal verheiratet war, schert sich nicht darum. Als sie schon älter als 70 Jahre alt war, nahm sie den 19 Jahre alten Gewinner eines Schönheitswettbewerbs zum Mann. (APA)

 

Share if you care.