Viennale-Start mit strahlender Swinton

23. Oktober 2009, 09:32
10 Postings

Festival-Chef Hans Hurch geleitete die umzingelte britische Oscar-Preisträgerin in den Saal des Gartenbaukinos

Als die meisten Gäste der Viennale-Eröffnung Donnerstagabend im Wiener Gartenbaukino bereits ihre Plätze eingenommen hatten und nur noch ein paar Autogrammjäger und Fotografen ihre Hälse auf die Straße reckten, kam sie. Ein Lächeln im elfenbeinblass gepuderten Gesicht, im weißen Kurzmantel, auf gefährlich hohen Stöckelschuhen blieb Tilda Swinton unter dem Vordach stehen, hauchte ein "Ich bin so aufgeregt" und drehte sich autogrammschreibend einmal um ihre Achse.

Viennale-Chef Hans Hurch geleitete die umzingelte britische Oscar-Preisträgerin langsam in den Saal, wo der Eröffnungsfilm "La Pivellina" auf dem Programm stand. Mit dem Werk von Rainer Frimmel und Tizza Covi, die samt Crew anwesend waren, eröffnete erstmals heimische Filmkunst das Festival. Das ließ sich eine ganze Zahl Filmschaffender nicht entgehen: Darunter etwa die Regisseure Stefan Ruzowitzky und Robert Dornhelm oder Schauspieler Karl Markovics. Unter viele andere Gäste mischte sich Schriftsteller Frederic Morton sowie Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer mit Lebensgefährtin Eva Steiner. (spri, DER STANDARD - Printausgabe, 23. Oktober 2009)

  • Hans Hurch führte Tilda Swinton in den Kinosaal.
    foto: standard/robert newald

    Hans Hurch führte Tilda Swinton in den Kinosaal.

Share if you care.