Jenson Button, F1-Weltmeister

    23. Oktober 2009, 17:04
    6 Postings

    Er galt lange als "schlampiges Talent", nun hat er es geschafft: Seit Sonntag ist der 29-jährige Brite Weltmeister aller (Auto-)Klassen

    Mit seinem "Dienstauto", einem Brawn GP Mercedes, den er als "außerirdisch" bezeichnet. Nachdem er die Zielflagge in São Paulo hinter sich gelassen hat, ließ er seine Mechaniker des Honda-Nachfolgeteams über Bordfunk wissen: "Dieses Ding ist aus einer anderen Welt. Boys, ihr habt mir ein Monsterauto gebaut."

    Button, den Teamchef Ross Brawn als "perfekten Rennfahrer" bezeichnet, hat Benzin im Blut. Jenson fuhr bereits mit acht Jahren Kartrennen und ist der Sohn von Rallyecross-Meister John Button. Der sorgte in den 1970er-Jahren mit einem VW-Käfer, der wegen seiner wilden Lackierung "Kartoffelkäfer" genannt wurde, für Furore.

    Der Lebensstil des Briten ist äußerst glamourös, nicht umsonst nennen englische Zeitungen den Frauenhelden "Spice Boy". Schon als Formel-1-Schüler parkte er seine Yacht "Little Missy" im Hafen von Monte Carlo, wo er seinen Wohnsitz hat. (Jutta Kroisleitner/DER STANDARD/Automobil/23.10.2009)

    • Der "Spice Boy" hat einen glamourösen Lebensstil.
      foto: epa/jan woitas

      Der "Spice Boy" hat einen glamourösen Lebensstil.

    Share if you care.