Recht und Rhetorik

29. März 2003, 12:00
posten

Aus einem Interview mit dem US-Autor Jonathan Franzen

Glauben Sie, dass die USA mit ihrer Entscheidung, in den Irak einzumarschieren, das Völkerrecht gebrochen hat? Franzen: Bei Fragen wie dieser schätze ich mich glücklich, kein Jurist zu sein. Rein rechtlich gesehen weiß ich nicht, ob es in Ordnung geht, den grausamen Diktator eines anderen Landes zu entfernen.

Was ich weiß, ist, das der arrogante, unilaterale Einsatz von Macht in der Regel böse Konsequenzen hat. Das Auftreten zählt. Rhetorik und Diplomatie zählen. (ALBUM/DER STANDARD, Printausgabe, 29./30.3.2003)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    © Die Welt. Franzen schrieb den Erfolgsroman "Die Korrekturen".

Share if you care.