"Das 2:1 war ein Supertor"

23. Oktober 2009, 00:02
19 Postings

Peter Pacult (Rapid-Trainer): "Die Mannschaft von Tel Aviv wird von vielen unterschätzt, obwohl sie sehr gut ist. Die klar bessere Mannschaft hat heute gewonnen. Schon in der ersten Hälfte hat Tel Aviv den Ball sehr gut in den eigenen Reihen gehalten, auf dieses Spiel haben wir uns nicht gut einstellen können. Bei 5:1 braucht man nicht den vergebenen Chancen aus der ersten Hälfte nachtrauern."

Eli Guttman (Hapoel-Trainer): "Wenn mir jemand vor dem Match gesagt hätte, dass wir 5:1 gewinnen, hätte ich ihn nicht ernst genommen. Wir haben das Spiel in der zweiten Hälfte beherrscht. Entscheidend war das Tor zum 2:1. Rapid hat mit jedem Gegentor weiter aufgemacht, und wir haben die Konterchancen genützt."

Nemanja Vucicevic (Hapoel-Offensivspieler): "Wir haben von Beginn weg sehr gut gespielt. Der Ausgleich hat uns zwar kurzzeitig geschockt, doch nach der Pause haben wir unser Spiel durchgezogen. Das 2:1 von Menteschaschwili war ein Supertor, danach hatten wir die Partie im Griff. Dass wir den höchsten Europacup-Sieg unserer Vereinsgeschichte gegen so eine gute Mannschaft feiern können, hätte ich nicht gedacht." (APA)

Share if you care.