Geheimgespräche zwischen Nord und Süd über Gipfeltreffen

22. Oktober 2009, 21:57
posten

Keine offizielle Bestätigung

Seoul - Süd- und Nordkorea haben angeblich bei Geheimgesprächen die Chancen für ein Gipfeltreffen erörtert. Die Unterredungen hätten in der vergangenen Woche in Singapur auf Initiative Nordkoreas stattgefunden, berichtete der südkoreanische Rundfunksender KBS am Donnerstag. Es habe zwar keine Einigung gegeben, beide Seiten hätten aber ein Treffen zwischen dem südkoreanischen Präsidenten Lee Myung-bak und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-il befürwortet. Für die Angaben gab es in Seoul keine offizielle Bestätigung.

Die südkoreanische Seite habe erklärt, dass eine Änderung der Haltung Nordkoreas im Streit um sein Atomwaffenprogramm eine Voraussetzung für ein Spitzentreffen wäre, berichtete KBS. Auch habe Südkorea vorgeschlagen, dass solch ein Treffen in Seoul stattfinden sollte. Nordkorea habe dies unter Hinweis auf mögliche Sicherheitsprobleme zurückgewiesen. Die beiden bisherigen Gipfeltreffen fanden 2000 und 2007 in Nordkorea statt. (APA)

Share if you care.