Vieri macht Schluss

22. Oktober 2009, 17:31
14 Postings

Italiens Ex-Teamstürmer beendet Karriere - "Keine Lust mehr zu spielen" - Millionenforderungen gegen Ex-Club Inter und Telecom Italia wegen Bespitzelung

Rom - Der frühere italienische Fußball-Nationalspieler Christian Vieri beendet seine Karriere. "Ich habe keine Lust mehr zu spielen. Auch eine Karriere im Ausland reizt mich nicht", sagte der 37-jährige Stürmer, der in der vergangenen Saison noch bei Atalanta Bergamo unter Vertrag gestanden war.

Vieri sagte am Donnerstag in Mailand als Zeuge in einer "Spitzel-Affäre" gegen seinen Ex-Club Inter Mailand vor Gericht aus. Vieri verlangt vom italienischen Meister 9,25 Millionen Euro und von der Telecom Italia weitere 12 Millionen Euro.

Inter-Chef Massimo Moratti hatte selbst vor den Ermittlern zugegeben, dass Vieri in den vergangenen Jahren bespitzelt worden sei, um sein Leben außerhalb des Spielfelds auszuspionieren. Die Aktion wurde von einer Privatdetektei mit Verbindungen zur Telecom Italia durchgeführt. Moratti wird am 22. Oktober vor Gericht aussagen müssen. Nach Angaben von Vieris Anwalts sei der Spieler nach dem Fall in eine tiefe Depression geschlittert. (APA)

Share if you care.