The Honeymoon is Over

13. Februar 2009, 10:51
1 Posting


Die Tatsache, dass der "honeymoon" Barack Obamas vorbei zu sein scheint, versetzt eine Reihe von Amerikanern, und das nicht nur unter meinen Lesen, in regelrechte Ekstase. Das Unken begann übrigens bereits längere Zeit, BEVOR Obama überhaupt das Amt des Präsidenten angetreten hatte, also zu einem Zeitpunkt, als noch gar keine Hochzeit (=Inauguration) stattgefunden hatte.

In der Zwischenzeit sind dreieinhalb Wochen vergangen und der Honeymoon ist tatsächlich vorbei: Und die Attacken kommen, wie gesagt, nicht nur von rechtsreaktionären wie etwa Rush Limbaugh, der dem Präsidenten gewünscht hatte, er möge versagen (selbst für Amerika ungewöhnlich), sondern auch aus den eigenen Reihen.

Nun hat auch noch Obamas dritte Wahl für den Handelsminister, ein Republikaner, das Handtuch geworfen – und damit einmal mehr die Tücken und Gefahren des "stimulus package" an die Öffentlichkeit gebracht.

Jon Stewart hat im übrigen ebenfalls bemerkt, dass die Flitterwochen vorbei sind:

http://www.thedailyshow.com/video/index.jhtml?videoId=217665&title=Big-%27Bama%27s-House

Share if you care.