Bush: Forgotten But Not Gone

9. Jänner 2009, 12:37
3 Postings


Remember George W. Bush? Dieser Tage erinnert man sich nur mehr mit Mühe an die reichhaltigen und in erster Linie negativen Gefühle, die der 43rd President of the United States, während der vergangenen acht Jahre in einem ausgelöst hat.

Die Rückblicke in Buchform werden innerhalb von wenigen Monaten herauskommen; einige Ratten, die das sinkende Schiff verlassen haben, nahmen sich schon während seiner Amtszeit kein Blatt vor den Mund. Später werden dann die Lobhudeleien kommen, in denen klar gestellt wird, dass Bush "misunderestimated" war.

In der Zwischenzeit ist mir ein relativ umfassender Rückblick abgegangen. Nun ist in der Februarausgabe von Vanity Fair ein solcher erschienen, nahezu in Buchlänge. Jedenfalls: wenn man in die Gefahr kommt, "W" zu vergessen, wird ein kurzer Blick in diese Zusammenfassung wahrscheinlich genügen.

Er wird mir abgehen: nirgendwo konnte man seine Aggressionen so wunderbar loswerden wie vor dem Fernsehschirm anlässlich eines Bush-Statements.

http://www.vanityfair.com/politics/features/2009/02/bush-oral-history200902?printable=true¤tPage=all

P.S.: Die Überschrift ist ein Plagiat; sie wurde von Frank Rich in der New York Times verwendet; allerdings handelt es sich bei "Forgotten But Not Gone" um einen sehr alten Schmäh.

http://www.nytimes.com/2009/01/04/opinion/04rich.html?_r=1

Share if you care.