Liar Liar Pants on Fire

15. September 2008, 17:44
2 Postings


Ganz Amerika, ok, nicht ganz Amerika, vielleicht auch nicht einmal das halbe, aber jedenfalls viele Leute wundern sich, wohin der ehemalige Liebling der Medien (man erinnere sich nur an seine oftmaligen Auftritte auf Jon Stewarts "Daily Show"), der berühmte "Maverick" John McCain, verschwunden ist. Nun scheint es, als würde ihn der Kinderspruch: "Liar Liar Pants on Fire" für jemanden, der beim Lügen ertappt wurde, keineswegs stören. Ein Glück übrigens für viele Politiker, dass ihre Hosen nicht tatsächlich zu brennen beginnen, wenn sie eine Lüge erzählen.

Nun scheint es sogar Karl Rove zu viel zu werden, auch er fand, McCain sei in manchen Commercials zu weit gegangen. Aber die Campaign lässt sich weder von rechts, noch von links, noch von Medien beeinflussen. Ein McCain Mitarbeiter, Brian Rogers, erklärte, man sei im Geschäft, um Wahlen zu gewinnen; "and we're not too concerned about what the media filter tries to say about it.

Obama hat nun versucht, mit dem folgenden Werbespot zurückzuschlagen.

http://link.brightcove.com/services/link/bcpid1185304443/bctid1786848892

Share if you care.