The Daily Show: The Sarah Palin Gender Card

7. September 2008, 17:39
13 Postings

Wie so oft, finden die Mitarbeiter der Daily Show haargenau jenen Fernsehausschnitt, in dem sich ein Politiker/Kommentator/Politstratege um 180 Grad widerspricht: Im folgenden Ausschnitt stellte etwa Karl Rove fest, dass der Gouverneur von Virginia, Tim Kaine, nicht befähigt für das Amt des Vizepräsidenten sei, denn er habe als Bürgermeister bloß der kleinen Stadt Richmond (Einwohnerzahl 200

Wie so oft, finden die Mitarbeiter der Daily Show haargenau jenen Fernsehausschnitt, in dem sich ein Politiker/Kommentator/Politstratege um 180 Grad widerspricht: Im folgenden Ausschnitt stellte etwa Karl Rove fest, dass der Gouverneur von Virginia, Tim Kaine, nicht befähigt für das Amt des Vizepräsidenten sei, denn er habe als Bürgermeister bloß der kleinen Stadt Richmond (Einwohnerzahl 200.000) vorgestanden und sei erst drei Jahre lang Gouverneur von Virginia; und Bill O'Reilly ("Papa Bear") bezeichnet die Eltern eines 17jährigen schwangeren Popstars als Pinheads. Beide scheinen ihre Meinung geändert zu haben, wenn's um Sarah Palin geht.

http://www.thedailyshow.com/video/index.jhtml?videoId=184086&title=Sarah-Palin-Gender-Card

Trotzdem: was bleibt, sind die Talking Points der Republikaner, die von einer Armee von "substitutes" brav heruntergebetet werden und von einer treuen und folgsamen Mainstream Media mitstenografiert und ohne Kritik oder Kommentar berichtet werden.

Aber ohne Jon Stewart oder Stephen Colbert wäre es noch unerträglicher.

  • Artikelbild
Share if you care.