Veepstakes: Joe Biden?

19. August 2008, 13:04
posten

In letzter Zeit verdichteten sich Gerüchte, dass es sich bei Barack Obamas Wahl seines Vizes entweder um Evan Bayh, Tim Kaine oder Joe Biden handeln könnte

In letzter Zeit verdichteten sich Gerüchte, dass es sich bei Barack Obamas Wahl seines Vizes entweder um Evan Bayh, Tim Kaine oder Joe Biden handeln könnte. Unterstrichen von der Tatsache, dass sich Obama in Indiana sehr publikumswirksam mit dem dortigen Senator Bayh gezeigt hat und dass er demnächst auch in Virginia, wo Kaine Gouverneur ist, wahlkämpfen wird.

Für einige Beobachter, darunter auch mich, ist allerdings die Absenz von jeglicher Äußerung seitens Joe Bidens um etliches bedeutender und vielsagender: Joe Biden ist nämlich einer, der zu jeder, aber auch wirklich jeder außenpolitischen Situation seinen Kren dazugibt. Er ist bekannt für seine Vielrednerei, dafür, dass er schlicht und einfach nicht aufhören kann und dass er, zugegeben, manchmal auch Blödsinn redet (kein Wunder, wenn man so viel redet wie er).

Von ihm hat man während der letzten Tage keinen Muckser gehört. Nicht eine einzige Wortspende zu Georgien; keine Attacken gegen McCain; Schweigen im Walde. Das ist so ungewöhnlich, dass man vermutet, Joe Biden wurde seitens des Obama-Teams ein Maulkorb umgehängt, wenigstens so lange, bis er genannt wird (oder eben auch nicht).

Ezra Klein vom American Prospect ist der Ansicht, Biden wäre durchaus akzeptabel:
http://www.prospect.org/csnc/blogs/ezraklein_archive?month=08&year=2008&base_name=veepstakes_the_case_for_biden


Share if you care.