Prozess um Erpressung John Travoltas abgebrochen

23. Oktober 2009, 14:25
posten

Ergebnis der Geschworenenberatung ist vorzeitig durchgesickert

New York/Bahamas - Ein Prozess um die mögliche Erpressung von Hollywoodstar John Travolta (55) nach dem Tod seines Sohnes muss neu aufgerollt werden. Richterin Anita Allen brach das bisherige Verfahren auf den Bahamas in der Nacht auf Donnerstag überraschend ab, nachdem das Ergebnis der Geschworenenberatung vorzeitig durchgesickert war.

"Wir sind im Interesse der Justiz besorgt, weil es aus dem Jury-Raum heraus eine Mitteilung gegeben hat", so die Richterin.

Ein Sanitäter und eine frühere Abgeordnete der Bahamas sind angeklagt, Travolta nach dem Tod seines 16-jährigen Sohnes Jeff Anfang des Jahres um 25 Millionen Dollar (17 Millionen Euro) erpresst zu haben. Die beiden sollen gedroht haben, Einzelheiten der Krankengeschichte zu veröffentlichen. (APA)

 

 

Share if you care.