Martin Walser aus Lokal geworfen

22. Oktober 2009, 14:15
355 Postings

Hat sich in Nichtraucherlokal Zigarette angezündet

Konstanz - Der Schriftsteller Martin Walser ist wegen einer Zigarette aus einem Lokal in Konstanz geflogen, wie die Zeitung "Südkurier" berichtet.

Der 82-Jährige hat zuvor bei den Baden-Württembergischen Literaturtagen aus seiner Novelle "Ein liebender Mann" gelesen. Dann ging Walser in ein Nichtraucher-Cafe in der Altstadt. Dort habe er sich eine Zigarette angezündet, obwohl eine Kellnerin ihn auf das Rauchverbot aufmerksam machte. Doch Walser habe weitergeraucht.

Dem Bericht zufolge entwickelte sich ein hitziges Wortgefecht, in dem Walser die Bedienung heftig beschimpft haben soll. Daraufhin wurde er von der Kellnerin rausgeworfen. "Ich war offenbar nicht in der besten Verfassung", entschuldigte Walser später auf Nachfrage des "Südkuriers" sein Verhalten.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Martin Walser - Trotzig in Nichtraucherlokal geraucht

Share if you care.