Blauwal in Kalifornien angespült

22. Oktober 2009, 13:22
10 Postings

Der Meeressäuger dürfte sich bei einem Zusammenstoß mit einem Schiff verletzt haben - und ist verendet

San Francisco - Ein mehr als 20 Meter langer weiblicher Blauwal ist im nördlichen Kalifornien tot angespült worden. Da das Tier zwei klar erkennbare Verletzungen aufwies, gingen Behördenvertreter davon aus, dass sich der Wal bei einem Zusammenstoß mit einem Schiff verletzt haben muss.

Blauwale sind die größten Säugetiere auf der Erde. Der 21 Meter lange Blauwal wurde zuerst in der Nacht zum Dienstag bei Fort Bragg im Bezirk Mendocino gesehen, wenige Stunden nachdem ein ozeanographisches Schiff von einem Zusammenstoß mit einem Wal berichtet hatte. Biologen erklärten, dass Blauwale nur höchst selten an Land gespült würden, zumal sie sich zumeist auf hoher See in tiefen Gewässern aufhielten. Dem Kadaver wurden nun Proben entnommen, um bestimmen zu können, aus welcher Population das Tier stammt und ob es Schadstoffen ausgesetzt war. (APA/AP/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.