"Frauen beraten Frauen" ausgezeichnet

23. Oktober 2009, 11:46
posten

Online-Helferinnen überzeugen mit der "Kraft digitaler Beziehungen"

Wien - Der mit 12.000 Euro dotierte mobilkom austria award 09 geht an den Verein Frauen beraten Frauen. Das Projekt nutze "die Kraft digitaler Beziehungen" und biete Frauen in schwierigen Lebenssituationen umfassende Beratung und Hilfestellung im Internet, heißt es in der Begründung.

mobilkom austria hatte nicht-staatliche Organisationen gemeinsam mit dem NPO-Institut aufgerufen, Projekte einzureichen, in denen Informationstechnologien die zwischenmenschliche Kommunikation fördern und das soziale Gefüge stärken. Das Siegerinnenprojekt wurde von einer hochkarätig besetzen Jury aus neun auf der Shortlist gereihten Einreichungen ausgewählt.

Empowerment für Frauen

Bei "Frauen beraten Frauen" haben Frauen die Möglichkeit, sich in einem von ein bis zwei Beraterinnen moderierten Chatroom zu begegnen, ihre Probleme zu erzählen, sich über unterschiedliche Perspektiven und Lösungsmöglichkeiten auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Die Frauen nehmen auch Rechtsinformationsangebote zum Thema Ehe- und Familienrecht sowie Rechtsinstrumente in Krisensituationen sehr intensiv in Anspruch, was stetig steigende Zugriffsraten zeigen.

Auch Frauen, die wegen sozialer Ängste ihre Wohnung nicht verlassen können, oder aufgrund von Krankheit oder Behinderung unter Isolation leiden, bietet die Beratung im Internet eine Austauschplattform. Zudem erreicht die Online-Beratung auch am Land lebende Frauen, die keine Beratungsstelle in der Nähe haben und für die die Onlineberatung oft die einzige Chance ist, sich mit ihren Fragen an professionelle Beraterinnen zu wenden.

In einem weiteren Schritt sollen auch Expertinnenchats zu den meistangefragten Themen folgen. Hier wird das Preisgeld des mobilkom austria award in der Höhe von 12.000 Euro einen entscheidenden Beitrag leisten, um diesen Schritt rascher umzusetzen.

Der mobilkom austria award 09 wurde heuer zum zweiten Mal verliehen. (red)

  • "Frauen beraten Frauen" verbindet Frauen "dank Kommunikationstechnologien - unabhängig von ihrem Alter, ihrer Herkunft oder ihren Lebensumständen", zeigte sich Hannes Ametsreiter (Bild, rechts) vom Siegerprojekt beeindruckt. Bettina Zehetner (links) vom Verein: "Unser Ziel ist, die Frauen in ihren eigenen Kompetenzen zu stärken, sodass sie ihr Leben wieder selbstständig und eigenverantwortlich gestalten können."
    foto: mobilkom austria/roland unger

    "Frauen beraten Frauen" verbindet Frauen "dank Kommunikationstechnologien - unabhängig von ihrem Alter, ihrer Herkunft oder ihren Lebensumständen", zeigte sich Hannes Ametsreiter (Bild, rechts) vom Siegerprojekt beeindruckt. Bettina Zehetner (links) vom Verein: "Unser Ziel ist, die Frauen in ihren eigenen Kompetenzen zu stärken, sodass sie ihr Leben wieder selbstständig und eigenverantwortlich gestalten können."

Share if you care.