Apple denkt über werbefinanziertes Betriebssystem nach

22. Oktober 2009, 11:43
24 Postings

Patentantrag auf dem Jahr 2008 aufgetaucht - kostenloses OS mit Werbung

Apple denkt offenbar über ein werbefinanziertes Betriebssystem nach. Blogger haben einen entsprechenden Patentantrag auf dem Jahr 2008 entdeckt. Demnach könnten User das System billiger oder kostenlos erhalten oder andere Vergünstigungen im Gegenzug zur Werbung bekommen.

Arbeit soll unterbrochen werden

Laut dem Patentantrag, in dem unter anderem Apple-CEO Steve Jobs selbst als Erfinder angegeben ist, kann die Werbung visuell oder akustisch dargestellt werden. Offenbar ist auch angedacht gewisse Funktionen zu deaktivieren, während die Werbung angezeigt wird, damit der Nutzer seine Aufmerksamkeit auf die Werbung richtet.

Werbefinanziertes Office

Wie bei allen Patentanträgen ist jedoch nicht sicher, ob Apple die Idee tatsächlich umsetzen will. Beim Konkurrenten Microsoft sind derartige Pläne bereits konkret. Die Redmonder wollen  abgespeckte und kostenlose Office 2010-Versionen anbieten, die über Werbung finanziert werden. Fraglich ist jedoch, ob Nutzer überhaupt am Desktop mit Werbung konfrontiert werden wollen, selbst wenn das Betriebssystem kostenlos hergegeben wird. Zumindest dem Patentantrag zufolge klingt Apples Variante eher aufdringlich. (red)

 

Share if you care.