Leistungsbilanz-Defizit geringer als erwartet

22. Oktober 2009, 11:08
posten

Mit einem Minus von 49 Milliarden Euro liegen die 27 EU-Staaten im zweiten Quartal besser als prognostiziert

Brüssel/Luxemburg - Das Leistungsbilanz-Defizit in den 27 EU-Staaten hat im zweiten Quartal dieses Jahres nach jüngsten Daten von Eurostat 49,2 Mrd. Euro betragen. Das ist weniger als noch im September prognostiziert, als von einem Minus von 55,1 Mrd. Euro ausgegangen worden ist. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte das Leistungsbilanzdefizit noch 76,8 Mrd. Euro betragen. Seitdem kam es zu einer kontinuierlichen Verbesserung - sprich Abnahme des Defizits.

Nach den jüngsten berichtigten Zahlen wurde für die Eurozone ein Leistungsbilanzsaldo für das zweite Quartal 2009 von 25,4 Mrd. Euro ausgewiesen. Das ist mehr als in ersten Schätzungen, als von 21,5 Mrd. Defizit die Rede war. Vor einem Jahr hatte der Wert für die Eurozone noch 31,1 Mrd. ausgemacht.

Nachfolgen die Entwicklung des Leistungsbilanz-Defizits in den EU-27 und in der Eurozone seit dem zweiten Quartal. (APA)

Share if you care.