Grabner, einer der in der NHL scorte

22. Oktober 2009, 09:34
24 Postings

Michael Grabner traf beim 3:2-Sieg Vancouvers erstmals in der Top-Liga. Vanek bei Buffalos 5:2-Sieg über Florida erfolgreich

Sunrise/Chicago - Doppelte Erfolgserlebnisse hat es am Mittwoch in der National Hockey League (NHL) für die beiden österreichischen Eishockey-Stürmer Thomas Vanek und Michael Grabner gegeben. Vanek feierte beim 5:2-Auswärtssieg der Buffalo Sabres bei den Florida Panthers nicht nur sein Comeback nach einwöchiger Verletzungspause, sondern auch seinen vierten Saisontreffer. Grabner durfte sich beim 3:2-Erfolg der Vancouver Canucks bei den Chicago Blackhawks über den ersten Auswärtssieg der Canucks in dieser Saison und vor allem seinen ersten Treffer in der NHL freuen.

Im vierten NHL-Spiel hat es für Grabner auch im Abschluss geklappt. Der Villacher donnerte in der 53. Minute im Powerplay den Puck zum 2:2 ins Tor von Antti Niemi. Grabner hatte erst am 16. Oktober sein NHL-Debüt gegeben und dabei einen Treffer vorbereitet. In Chicago bildete der 22-jährige, rechte Flügel mit Center Ryan Kesler (25) und Mason Raymond (24) wieder die junge, ausgesprochen schnelle Sturmreihe, die wie schon beim Sieg gegen Minnesota offenbar gut funktionierte. Das Trio verbuchte 11 der 31 Torschüsse der Canucks, Grabner führte mit fünf Torschüssen die Canucks an und wurde von den Chicagoer Medienvertretern zum besten Spieler seines Teams gewählt.

"Ich hatte viele Chancen und ich bin glücklich, dass ich das erste Tor endlich gemacht habe. Das erste Tor ist immer großartig, es zu erzielen ist immer schwer", erklärte Michael Grabner der "Vancouver Province". "Kes (Anm: Ryan Kesler) hat es großartig gemacht, er hat den Puck zwischen einigen Stöcken zu mir gebracht", so der Villacher über seinen ersten Treffer in der NHL.

Für Vancouver war es im fünften Auswärtsspiel der erste Sieg und eine kleine Revanche für die Play-off-Niederlage in der vergangenen Saison. Keith (14.) und Brouwer (39.) hatten Chicago zweimal in Führung gebracht, Bernier (21.) und Grabner (53.) gelang jeweils im Powerplay der Ausgleich, ehe Samuelsson in der 56. Minute den Sieg fixierte.

Die Buffalo Sabres mussten um ihren Sieg dagegen nicht lange zittern. Die Sabres machten in Sunrise/Florida bereits in den ersten 20 Minuten mit einer 5:1-Führung alles klar. Die Gäste lagen bereits nach 4:37 Minuten mit 3:0 voran, Vanek setzte im trefferreichsten Buffalo-Drittel seit März 2008 mit dem Tor zum 5:1 (17.) aus einem Getümmel den Schlusspunkt. Für den 25-jährigen Steirer war es bereits der vierte Treffer im fünften Saisonspiel. Vanek hatte wegen einer am Dienstag der Vorwoche erlittenen Schulterprellung am Wochenende zwei Spiele pausieren müssen.

Buffalo führt nach sieben Spielen die Northeast Division mit elf Punkten an, in der Eastern Conference nehmen die Sabres hinter Titelverteidiger Pittsburgh Penguins (16) und den New York Rangers (14) Rang drei ein, haben aber jeweils zwei Spiele weniger ausgetragen. (APA)

  • Grabners erstes NHL-Tor

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Grabner am stochern, dem Österreicher glückte sein erster NHL-Treffer.

Share if you care.