JAL steckt tief in der Kreide

22. Oktober 2009, 09:13
posten

Japan Airlines schreibt acht Mal höhere Verluste als erwartet, bis März 2010 werden diese auf 5,5 Milliarden Dollar anwachsen

Tokio - Die Nettoverluste der angeschlagenen japanischen Fluggesellschaft Japan Airlines (JAL) werden einem Zeitungsbericht zufolge fast achtmal höher sein, als früher kalkuliert. Im laufenden Geschäftsjahr (bis März) würden sie bis auf 500 Milliarden Yen (5,5 Milliarden Dollar) anwachsen, meldet die Zeitung "Yomiuri" am Donnerstag. Vor allem die hohen Umstrukturierungskosten schlagen dem Bericht zufolge heftig zu Buche.

Der operative Verlust wird sich einem früheren Medienbericht zufolge auf etwa 2,2 Milliarden Dollar belaufen und damit dreimal so hoch wie in früheren Prognosen ausfallen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rot, röter, Japan Airlines.

Share if you care.