PKK-Rückkehrer als Helden gefeiert

21. Oktober 2009, 22:16
46 Postings

Türkei erlässt keinen Haftbefehl gegen Ex-Kämpfer – Triumphzug in Diyarbakir

Es war einer der größten Massenaufläufe in Diyarbakir seit langem. Rund 100.000 begeisterte Kurden feierten in der größten Stadt im Osten der Türkei am Mittwoch die Rückkehr ihrer Helden. Nach einem Tag Befragung durch die Staatsanwaltschaft, waren alle PKK-Mitglieder die Anfang der Woche als "Friedensdelegation" aus dem Nordirak in die Türkei gekommen waren auf freiem Fuß. Gegen fünf der 34 Guerilleros lag zwar ein Haftbefehl vor, doch der wurde nach der Befragung aufgehoben.

Danach gab es kein Halten mehr. Hatten am Montag bereits tausende Sympathisanten die PKK-Delegation an der türkisch-irakischen Grenzstation Habur erwartet, gestaltete sich der Empfang in Diyarbakir dann zum Triumphzug: kurdische Fahnen, Öcalan-Porträts und begeisterte Reden. Vergeblich hatte zuvor Ministerpräsident Tayyip Erdogan die Führung der legalen kurdischen Partei DTP aufgefordert, sich "verantwortlich", also zurückhaltend zu verhalten.

Quelle: Youtube

Prompt ist denn auch eine heftige Debatte darüber entbrannt, ob die Rückkehrer überhaupt auf freien Fuß gesetzt werden durften oder ob in ihrem Fall nur nach politischer Opportunität entschieden wurde. Die Oppositionsparteien werfen Erdogan und der AKP Regierung vor, ihre sogenannte kurdische oder demokratische Initiative immer noch nicht konkret vorgestellt zu haben, sondern stattdessen einen hinter den Kulissen mit dem inhaftierten PKK Chef Abdullah Öcalan abgesprochenen Plan zu verfolgen. Öcalan habe die Leute zur Rückkehr aufgefordert und die Regierung habe schon zuvor Straffreiheit zugesichert.

Besonders empört zeigten sich Angehörige von gefallenen Soldaten. Sie machen der Regierung schwere Vorwürfe, dass die "Mörder" ihrer Kinder nun frei herumliefen und wie Helden gefeiert würden. Innenminister Beschir Atalay kündigte unterdessen an, dass weitere 150 PKK Kämpfer auf die Rückkehr in die Türkei warteten. Bereits morgen sollen 16 PKK Funktionäre, die in Europa im Exil waren, in der Türkei ankommen. (Jürgen Gottschlich aus Istanbul/DER STANDARD, Printausgabe, 23.10.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die zurückgekehrten PKK-Kämpfer fuhren auf dem Dach einen Busses durch die Menge

Share if you care.