Hilfe! Herz-Schmerz-Games sind im Kommen

15. Jänner 2009, 12:02
9 Postings

Grey's Anatomy als Videospiel: Wie wird man bloß mit all den Beziehungen und Schicksalsschlägen auf PC und Wii fertig?

 

Was macht man bloß in einem Videospiel, das auf der Fernsehserie "Grey's Anatomy" basiert? (Meldung unter http://derstandard.at/?id=1231151307093 ) Laut Ankündigung kann man sich in seinen "Lieblingsdoktor hineinversetzen". Und dann? Wie ist das unendliches Beziehungsgeplänkel, das Fertigwerden mit total tragischen Schicksalsschlägen auf Wii, Nintendo DS oder am PC umgesetzt?
Christ Salomon von Ubisoft weiß es: "Als Arzt müssen wichtige persönliche und berufliche Entscheidung getroffen werden. Genauso wie in der TV-Vorlage muss der Spieler  zwischenmenschliche Beziehungen zu Kollegen und Freunden pflegen und auch im Operationssaal eine feinfühlige Hand unter Beweis stellen."

Gibt's Emotionspunkte? Intrigenbonus? Müssen Spieler in der Rolle von Meredith die Entscheidung treffen, ob sie Derek vergibt? Oder ob sie ihn noch drei Folgen lang ansudert, ignoriert oder anschmachtet? Oder darf man anklicken, dass die Beziehung nicht funktioniert, weil er und sie so verschieden sind und sich in eine Affäre flüchten? Gibt's bei Hauptfigur Derek einen Knopf für "verständnisvoll dreinschauen"?

Plötzlich kann alles zum Videospiel werden. Die ärgsten Schnulzen, die wildesten Schicksalsschläge sind bereit für ihre Digitalisierung. Ich warte noch auf die Rosamunde-Pilcher-Games. Auf "Der Landarzt Online" und "Sturm der Liebe" als Rollenspiel. Eine Zielgruppenerweiterung, die fast schmerzt. Irgendwie war es auch schön, als die Spielerei noch Freak-Angelegenheit war ...

  • Artikelbild
Share if you care.