Google dürfte eigenes Android-Handy und Chrome-Netbook bringen

21. Oktober 2009, 10:26
8 Postings

Prozessoren von Qualcomm für ein ungebundes Web-Handy für die Masse

Android scheint für manche Handy-Hersteller wie ein Segen zu sein. Egal ob Samsung, HTC, Dell oder SonyEricsson, sämtliche neuen Smartphones sollen das ebenso smarte und offene Betriebssystem des Internetgiganten nutzen. Der ins Strudeln geratene US-Konzern Motorola baut sogar seine gesamte Rettungsstrategie auf dem kommenden Android-Handy "Droid" auf.

Partner

Darf man dem Bericht des Northeast Securities-Analysten Ashok Kumar Glauben schenken, dürfte dies Google aber nicht genug sein, um das mobile Internet abseits Apples iPhones voranzutreiben. The Street meldet, Kumar habe mit Partnern des Suchmaschinenbetreibers gesprochen und Einblicke in die Pläne erhalten. Demnach soll das Gerät von einem externen Hardware-Hersteller gebaut werden und Chips und Prozessoren von Qualcomm integrieren. Die Markteinführung soll noch 2009 erfolgen.

Entsperrt

Die Idee dahinter ist, mit einem eigenen Handy die Vertriebskanäle der Mobilfunkbetreiber umschiffen und direkt im Einzelhandel Fuß fassen zu können. Dies könnte möglicherweise dazu führen, dass schon bald freie und günstige Internet-Handys für die Masse verfügbar sein werden, die nicht an einen bestimmten Mobilfunk-Vertrag gebunden sind.

Gleichzeitig würde Google damit Gefahr laufen sich den Gram der Mobilfunkbetreiber auf sich zu ziehen und in direkte Konkurrenz mit Mobiltelefonherstellern zu treten.

 

Netbook

Kumar würden die Pläne Google damit nicht enden. Angeblich soll der Notebook-Fertiger Quanta für Google eigene Netbooks mit dem Linux-basierten Betriebssystem Google Chrome herstellen. Die Computer sollen im Sommer 2010 erscheinen.

(zw)

Links

The Street

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Google soll bald sein eigenes Android-Handy bringen

Share if you care.