STMicro erneut mit Verlust

21. Oktober 2009, 09:09
posten

Los Angeles - Der französisch-italienische Chiphersteller STMicroelectronics hat den siebten Quartalsverlust in Folge verzeichnet. Das Minus verringerte sich jedoch auf netto 201 Millionen Dollar (134,3 Mio. Euro) von 289 Millionen Dollar im Jahresabstand, wie der Infineon-Rivale am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Umsatz stieg im dritten Quartal um 14 Prozent auf 2,275 Milliarden Dollar und übertraf damit die Erwartungen der Analysten leicht. Dies schürte Hoffnungen darauf, dass sich die Halbleiterbranche auf Erholungskurs befindet.

Investoren halten derzeit bei den führenden Technologieunternehmen Ausschau nach Anzeichen dafür, dass die Nachfrage von Privat- und Unternehmenskunden wieder anzieht. Der weltgrößte Chiphersteller Intel und Rivale Texas Instruments hatten mit ihren besser als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen diesbezüglich bereits für Optimismus gesorgt. STMicroelectronics bietet ein breites Produktspektrum von Chips für die Automobilindustrie sowie die Telekommunikations- und Unterhaltungselektronikbranche an. (APA/Reuters)

Share if you care.