AT&S:Analysten erwarten negative Ergebnisse

20. Oktober 2009, 17:14
posten

Wien - Analysten erwarten für die am Mittwoch anstehenden Halbjahreszahlen des heimischen Leiterplattenherstellers AT&S (Austria Technologie & Systemtechnik) negative Ergebnisse. Auch für den Umsatz der ersten zwei Quartale des laufenden Geschäftsjahres 2009/10 prognostizieren die Experten der Erste Group und der Raiffeisen Centrobank (RCB) durchschnittlich ein deutliches Minus zum Vorjahreszeitraum von fast 30 Prozent auf 168,2 Mio. Euro.

Die Konsensusschätzung für das unbereinigte Betriebsergebnis (Ebit) lautet auf minus 49,5 Mio. Die durchschnittliche Prognose für das um Sondereffekte wie die Restrukturierungskosten bereinigte Ebit lautet auf minus 11 Mio. Euro. Im Vorjahr wurde ein positives Betriebsergebnis von 20,6 Mio. Euro erwirtschaftet.

Ein Analyst von der RCB sieht stärkere Ergebnisse und Margenverbesserungen für das dritte Geschäftsquartal. Im 2. Quartal würde die Umsatzentwicklung ohne Dollar-Verfall auch besser aussehen, bemerkte er weiter. (APA)

Share if you care.