Emirat Katar macht bei Barclays Kasse

20. Oktober 2009, 17:12
1 Posting

London - Ein Jahr nach dem rettenden Einstieg bei der britischen Großbank Barclays zieht sich das Emirat Katar wieder zurück. Die Investmentholding von Katar hat Aktien im Wert von 1,4 Mrd. Pfund (1,5 Mrd. Euro) verkauft. Katar ist im Oktober 2008 bei Barclays eingestiegen, als die Briten im Zuge der Finanzkrise dringend frisches Geld brauchten. Dank der Milliardenspritze - auch Abu Dhabi machte mit - konnte die Bank das staatliche Rettungspaket umgehen. Konkurrenten wie die Royal Bank of Scotland oder Lloyds müssen bis heute unter staatlicher Diktion ihrem Geschäft nachgehen.

Katar hatte zwei Mrd. Pfund in Barclays investiert. Der Einstieg war ein gutes Geschäft: Seit Jahresbeginn hat sich der Wert der Barclays-Aktie versiebenfacht. (DER STANDARD, Printausgabe, 21.10.2009)

Share if you care.