Nordkoreanischer Diplomat reist in die USA

20. Oktober 2009, 16:03
posten

Seltener Besuch: Ri Gun will direkte Verhandlungen über Pjöngjangs Atomprogramm vorbereiten

Seoul - Ein ranghoher nordkoreanischer Diplomat reist nach Medienberichten in die USA, um über die Aufnahme direkter Verhandlungen mit Washington zur Beilegung des Atomstreits zu sprechen. Auf dem Weg in die Vereinigten Staaten habe Ri Gun, der stellvertretende Atomunterhändler von Nordkorea, Zwischenstation in Peking gemacht, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Dienstag.

Ri wird sich dem Bericht zufolge zunächst einige Tage in China aufhalten und anschließend in die USA weiterreisen. Er werde sich schon "bald" in die USA begeben, zitierte Yonhap den Diplomaten bei der Ankunft auf einem Flughafen in Peking. Auch der südkoreanische Fernsehsender YTN berichtete entsprechend.

Direkte Gespräche angeboten

Nordkorea hat den USA seit längerem direkte Gespräche über sein umstrittenes Atomprogramm angeboten, was Washington bisher abgelehnt hat. Inzwischen gibt es aber Überlegungen, das Angebot anzunehmen, um die Sechs-Parteien-Gespräche mit Nordkorea zur Beilegung des Atomstreits wieder in Gang zu bringen. Pjöngjang hatte sich nach internationaler Kritik an einem Raketen- und Atomtest im April von den Gesprächen mit den USA, China, Japan, Russland und Südkorea zurückgezogen.

Ri wird den südkoreanischen Medienberichten zufolge in der kommenden Woche an einem Sicherheitsforum in Kalifornien teilnehmen und danach nach New York weiterfliegen. Dort werde er sich mit dem US-Atomunterhändler Sung Kim treffen, hieß es in den Berichten. (APA/AP)

Share if you care.