Apple begrüßt Windows 7 mit neuen Macs

20. Oktober 2009, 18:19
733 Postings

Konzern hat neben einem neuen MacBook die iMac-Linie vollkommen erneuert

Apple hat am Dienstag überraschend einen Schwung frischer Macs von der Leine gelassen. Zwei Tage vor dem Start von Windows 7. Eine klare Kampfansage an den Erzrivalen Microsoft.

Neue iMac-Familie

Das Highlight der Vorstellungsrunde: Eine komplett neue iMac-Familie mit 21,5" und 27" Breitbild-Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Üblicherweise ist mit der LED-Technologie eine bessere Farbdarstellung möglich als bei den bislang üblichen Monitoren mit Kaltkathodenstrahler. Die Geräte kosten ab 1.099 Euro und sind mit Intel Core 2 Duo Prozessoren ab 3,06 GHz sowie Core i5 und i7 Quad-Core Prozessoren bestückt. "Wir glauben, dass die Kunden die neuen iMacs lieben werden", so Marketing-Chef Philip Schiller.

Maus

Jeder neue iMac wird mit einem Wireless Keyboard und der neuen Magic Mouse ausgeliefert. Laut Apple die "erste Multi-Touch-Maus" der Welt, eine Computermaus, die ohne mechanische Tasten, Scrollräder oder Scrollbälle auskommt und mit Fingerbewegungen auf einem nahtlosen, berührungssensitiven Gehäuse bedient wird. "Durch intuitive Fingerbewegungen können die Nutzer sehr einfach durch lange Dokumente scrollen, über große Bilder schwenken oder mittels 'Streichen' sich rückwärts und vorwärts durch eine Sammlung von Fotos oder Webseiten bewegen", teilte das Unternehmen mit.

Die Mac-Mini-Linie bekam neue Prozessoren und Arbeitsspeicher spendiert. Zusätzlich gibt es den Kleinen auch als Serverversion. Der neue iMac 3,06 GHz Intel Core 2 Duo und die Mac mini Modelle sind bereits im Fachhandel erhältlich. Die Intel Core i5 und i7 Quad-Core iMacs werden ab November ausgeliefert.

Macbook reloaded

Ergänzend hat Apple ein erneuertes 13-Zoll MacBook präsentiert. Das MacBook gibt es nun im neuen robusten Polycarbonat Gehäuse, es besitzt ein Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung, ein Multi-Touch Trackpad aus Glas und „eine eingebaute Batterie für bis zu sieben Stunden Laufzeit mit einem einzigen Ladezyklus". Als Herz werkt ein 2,26 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor. Das neue Macbook ist bereits im Handel und  kostet 899 Euro - sein Vorgänger schlug sich mit 50 Euro mehr zu Buche.

Mac OS X

Die iMacs und MacBooks laufen wie alle aktuellen Rechner von Apple mit dem Betriebssystem Mac OS X, das in den vergangenen Jahren seinen Marktanteil zwar mehr als verdoppeln konnte, weltweit aber schätzungsweise bei fünf Prozent liegt. Hier dominiert Microsoft mit seinen verschiedenen Windows-Versionen mit einem Anteil von über 90 Prozent.

Mit den neuen Macs und mit einem sensationellen Quartalsergebnis hat Apple Microsoft wohl einen Teil der Win 7-Show gestohlen. (sum/APA/dpa)

 

  • Apple-Chef Steve Jobs begrüßt Windows 7 mit einem Füllhorn neuer Macs für das Weihnachstgeschäft

    Apple-Chef Steve Jobs begrüßt Windows 7 mit einem Füllhorn neuer Macs für das Weihnachstgeschäft

  • Die neuen iMacs

    Die neuen iMacs

Share if you care.