Anklage gegen Wissenschafter wegen Spionage für Israel

20. Oktober 2009, 15:47
5 Postings

Ex-NASA-Mitarbeiter wollte geheime Dokumente weitergeben

Washington - In den USA ist ein ehemaliger NASA-Wissenschaftler wegen versuchter Spionage für Israel festgenommen und angeklagt worden. Wie das Justizministerium am Montag in Washington mitteilte, soll der 52 Jahre alte Stewart David Nozette versucht haben, geheime Dokumente an einen US-Agenten zu verkaufen, der sich als israelischer Spion ausgegeben hatte. Bei den Unterlagen habe es sich um Informationen über ein US-Satellitensystem gehandelt.

Nozette arbeitete von 1989 bis 2000 für das Verteidigungs- und das Energieministerium sowie die US-Raumfahrtbehörde. Laut Medienberichten bekleidete er Spitzenpositionen, arbeitete an der Entwicklung eines Radarsystems mit und hatte Zugang zu verschiedenen Satelliten- und Atomwaffenprogrammen.

Dem Ministerium zufolge war der Wissenschafter im September von einem vermeintlichen Mossad-Agenten kontaktiert worden. Er habe eingewilligt, die geheimen Informationen für Geld preiszugeben und wenige Wochen später die Dokumente in einen vorbereiteten Postkasten geworfen. (APA)

Share if you care.