Werbegemeinschaft und Leistungsschau

20. Oktober 2009, 15:17
posten

24 große und kleine Theater aus Stadt und Land mit 80 Vorstellungen von 30 Stücken von 7. bis 14. November

Salzburg - Zwar wird mit "Auf die Plätze, fertig, arbeits-los" in der ARGEkultur auch eigenes Theater produziert, aber die "1. Salzburger Theaterwoche 09" von 7. bis 14. November ist vor allem Werbegemeinschaft. 24 Salzburger Theater ziehen an einem Strang und bekunden Solidarität. In einem gemeinsam produzierten Folder wird - zusätzlich zu den eigenen Programmen und Spielplänen - auf 80 Vorstellungen von 30 Stücken hingewiesen.

"Die Theaterwoche ist eine Leistungsschau der österreichweit besonders kreativen Theater-Szene des Landes sowie der Beginn von Vernetzung der Theater untereinander", erläutere LHStv. und Kulturreferent David Brenner (S), der die Theaterwoche mit einem Sonderbudget von 10.000 Euro subventioniert hat, heute, Dienstag, bei einem Pressegespräch. Landestheater, Schauspielhaus, Toihaus, Kleines Theater und 20 weiteren Off- und Laientheatern aus Stadt und Land Salzburg hoffen, dass sich die Theaterwoche längerfristig etabliert. "Die Theaterwoche bringt uns kurzfristig wohl keine zusätzlichen Zuschauer. Aber langfristig sind Kooperationen denkbar. Warum nicht ein Amateurtheaterfestival oder gemeinsame Theater-Abos", so Schauspielhaus-Intendant Robert Pienz.

Erster Schritt dahin ist der Theater-Taler. Wer die Theaterwoche besucht, bekommt diese "krisenresistente Währung" als Belohnung. Damit können in anderen Theatern Rabatte bis zu 20 Prozent eingelöst werden. Viele kleine Theater haben ihre Premieren in die Zeit der Theaterwoche gelegt, um ihre Arbeiten öffentlich gut zu positionieren. (APA)

Share if you care.