SKF übertrifft Gewinnerwartungen

20. Oktober 2009, 14:58
posten

SKF hat in der Krise Tausende Stellen abgebaut

Stockholm - Beim weltgrößten Wälzlagerhersteller, der schwedischen SKF, zahlen sich die massiven Kostensenkungen aus. Der Schaeffler-Konkurrent hat im dritten Quartal einen geringeren Gewinnrückgang verbucht als erwartet. Vor Steuern sei das Ergebnis auf umgerechnet 66,3 Mio. Euro (689 Mio. Schwedische Kronen) nach 179,62 Mio. Euro im Vorjahr gesunken, teilte SKF am Dienstag mit. Der Umsatz sank auf 1,28 Mrd. Euro und fiel indes etwas schwächer aus als erwartet.

Die Entwicklung des Unternehmens, dessen Wälzlager im Geschirrspüler ebenso zum Einsatz kommen wie in Flugzeugen, gilt als Frühindikator für das Verarbeitende Gewerbe. Für das laufende vierte Quartal rechnet SKF mit einem Anziehen der Nachfrage. Allerdings werde man noch weit entfernt von den Ergebnissen des Vorjahres bleiben. SKF hat in der Krise Tausende Stellen abgebaut. (APA)

 

Share if you care.