Mann erschlug Tochter aus Wut über zerbröselte Zigaretten

20. Oktober 2009, 12:58
11 Postings

em Angeklagten droht die Todesstrafe durch Erhängen.

Ein Mann hat in Singapur seine knapp zweijährige Tochter in einem Wutanfall erschlagen, weil sie mit seinen Zigaretten gespielt hatte. Nach Justizangaben vom Dienstag wird dem 26-Jährigen vorgeworfen, die kleine Nikie im Jänner kurz vor ihrem zweiten Geburtstag totgeschlagen zu haben, weil sie seine Zigaretten zerbröselt und in der Wohnung verteilt hatte, während er mit seiner Frau ein Geschenk für sie kaufen war.

Seine zwei Jahre jüngere Frau sagte vor Gericht, sie sei nicht eingeschritten, als ihr Mann das gemeinsame Kind in der Küche verprügelt habe: "Ich dachte, das ist eben die Art, wie er Nikie zur Rechenschaft ziehen will." Dem Angeklagten droht die Todesstrafe durch Erhängen. (APA)

Share if you care.