Die Angstmacherei war unbegründet

12. Oktober 2009, 12:45
24 Postings

Vor zwei Jahren konnte ich im neu errichteten Stadteil Kabelwerk Appartementwohnungen für einige meiner Klient/innen auftreiben. Damals gab es - langjährige Blogleser/innen erinnern sich daran - dann einen großen Wirbel

Vor nunmehr zwei Jahren konnte ich im neu errichteten Stadteil Kabelwerk im 12. Wiener Gemeindebezirk Appartementwohnungen für einige meiner Klient/innen auftreiben. Damals gab es - langjährige Blogleser/innen erinnern sich daran - dann einen großen Wirbel: Von den üblichen Seiten (gewisse Politiker, gewisse kleinformatige Zeitungen, gewisse Internetposter/innen) wurden Behauptungen und Vorwürfe aufgestellt, die einige Bewohner/innen dort in Angst und Schrecken versetzten. Da war von Luxuswohnungen für Flüchtlinge die Rede, von Drogen, sexuellen Belästigungen und was weiß ich noch allem - zur Nachlese hier: http://derstandard.at/3230257/Viel-Laerm-im-Kabelwerk

Zwei Jahre sind vergangen, die Angstmacherei und Hetze gegen die Flüchtlinge war unbegründet, das Zusammenleben funktioniert. Es wird wohl mehr ein Nebeneinanderleben und weniger ein Miteinanderleben sein, aber das ist in Österreich ja durchaus ortsüblich.

Damit sich das ändert, wird am kommenden Samstag, dem 17. Oktober, im Kabelwerk ein Fest stattfinden. Unsere dort wohnenden Klient/innen werden dort ihre Kochkünste darbieten - hinschauen lohnt sich!
Mehr Infos hier: http://derStandard.at/1254311197755

 

  • Artikelbild
Share if you care.