"Afrika-Tage" - Ein gelungenes Fest

19. August 2008, 18:41
posten

Auch heuer fanden in Wien Anfang August die "Afrika-Tage" statt, diesmal schon zum vierten Mal. Bei dieser Veranstaltung, die es auch in München gibt, wurde 10 Tage lang die afrikanische Lebensfreude gefeiert. Es gab dort einen Basar mit Kunsthandwerk aus Afrika, ein Havanna-Zelt, ein sehr vielfältiges Musikprogramm, Lesungen, Dia-Shows, Podiumsdiskussionen, diverse Workshops für Erwachsene und Kinder und vieles mehr.

Unser Verein hatte ein Standl dort, außerdem war vertreten: Die Initiativen Wasser für Afrika, Polizei und AfrikanerInnen, Amnesty International, SOS Mitmensch, Initiative Ehe ohne Grenzen, Verein EXIT und die Aids Hilfe Wien.

Von jedem Bier, das auf den Afrika-Tagen verkauft wurde, erhielt unser Verein 10 Cent, vielen vielen Dank an die fleißigen Biertrinkern!

Viele alte Bekannte habe ich dort ebenfalls getroffen, zum Beispiel von anderen Vereinen und Institutionen, aber auch Menschen, die wir früher im Verein betreut haben. Die sparen oft lange, damit sie sich die nicht gerade billigen Eintrittstickets für die Afrika-Tage leisten können. Aber es ist ihnen wichtig genug, denn auf den Fest treffen sich viele, die sich schon lange nicht mehr gesehen haben und ein ähnliches Schicksal teilen. Es waren aber auch erstaunlich viele schon recht betagte österreichstämmige Menschen dort.

Ein gelungenes Fest!

  • Artikelbild
Share if you care.