Pühringer stellt Unternehmerin Hummer als erste Landesrätin vor

20. Oktober 2009, 13:50
49 Postings

Landeshauptmann: "Tüchtig und als Draufgabe jung und hübsch"

Linz - "Wie kommt der bitte jetzt auf mich?" - das waren die ersten Gedanken von Doris Hummer, als der vergangene Samstag mit einem Anruf von Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer begann. Ein Gespräch mit dem Partner und eine "längere" Sitzung des Familienrates später war klar: Die 36-Jährige wird Landesrätin und somit das erste weibliche Regierungsmitglied, das die Volkspartei in Oberösterreich stellt.

"Absoluter Quereinstieg"

Mit der Unternehmerin aus Pötting im Hausruckviertel hat Pühringer nicht nur sein Wahlversprechen, für Weiblichkeit in der schwarzen Regierungsriege zu sorgen, erfüllt, sondern auch für eine handfeste Überraschung gesorgt. Der Name der Vorsitzenden der Jungen Wirtschaft Oberösterreichs war in der Diskussion um die Besetzung des dazu gewonnenen, fünften ÖVP-Regierungsmandats nämlich nie gefallen. Und mit ihrem "absoluten Quereinstieg" in die Politik übernimmt die studierte Volkswirtin mit Bildung, Wissenschaft, Forschung, Jugend und Frauen ein neu geschaffenes Großressort.

Pühringer gibt seine bisherigen Agenden Schule und Universitäten an die Neue ab. Er behält aus diesem Gebiet lediglich einige Funktionen, die an das Amt des Landeshauptmannes gebunden sind - wie etwa die des Landesschulratspräsidenten. Damit wandern gut ein Drittel von Pühringers Zuständigkeiten zu Hummer. Vom Wirtschaftsressort gehen Bildungs- und Wissenschaft an Hummer, aus dem Aufgabengebiet des scheidenden Landeshauptmann-Stellvertreters Erich Haider (SPÖ) kommt das Bildungskonto.

Mystery-Shopperin

Die Neo-Landesrätin, die bislang im elterlichen Betrieb - einem Dach- und Fassadenhersteller - tätig war und seit 2002 eine Agentur für Mystery-Shopping (verdeckte Testkäufe zur Service-Überprüfung) und Marktforschung betreibt, bleibt dennoch gelassen: "Ich hatte diesen Weg nicht vor, aber es gibt Angebote im Leben, die man nicht ausschlagen kann." Und Pühringer streut der neuen Kollegin Rosen: "Sie ist tüchtig und als Draufgabe jung und hübsch" .

Die neue oberösterreichische Landesregierung soll bis Donnerstag stehen. Zum Fortschritt der diese Woche auf Hochtouren laufenden Koalitionsverhandlungen halten sich ÖVP, SPÖ und Grüne weiter bedeckt. (Markus Rohrhofer/DER STANDARD-Printausgabe, 21.10.2009)

  • Einzige Landesrätin in der politischen Männerwelt Oberösterreichs: Doris Hummer.
    foto: oövp

    Einzige Landesrätin in der politischen Männerwelt Oberösterreichs: Doris Hummer.

Share if you care.