Texas Instruments macht bessere Geschäfte als erwartet

20. Oktober 2009, 08:09
posten

Umsatz allerdings um 15 Prozent gefallen - Positiver Ausblick auf das kommende Quartal

Der US-Chiphersteller Texas Instruments hat dank einer besseren Nachfrage im dritten Quartal überraschend gute Geschäfte gemacht. Zwar fiel der Gewinn um 4,4 Prozent auf 538 Millionen Dollar (361 Mio. Euro) oder 0,42 Dollar je Aktie, wie Texas Instruments (TI) am Montag nach US-Börsenschluss mitteilte. Das Ergebnis lag damit aber über den Analystenerwartungen, die mit 40 Cent je Anteilsschein gerechnet hatten. Die TI-Aktie stieg nachbörslich um 2,3 Prozent.

Umsatz

Der Umsatz fiel um 15 Prozent auf 2,88 Milliarden Dollar. Am Markt war nur mit 2,82 Milliarden Dollar gerechnet worden. Der Konzern erholt sich derzeit von der schweren Rezession, die die Branche besonders hart getroffen hat. Die Chips von Texas Instruments werden unter anderem für Handys und Fernseher genutzt.

Prognose

Für das vierte Quartal geht TI von einem Gewinn von 42 bis 50 Cent je Aktie und einem Umsatz von 2,78 bis 3,02 Milliarden Dollar aus. TI hatte erst Anfang September seine Prognosen für das dritte Quartal wegen der spürbaren Erholung in der Halbleiterbranche angehoben. (APA/Reuters)

Share if you care.