Austria 9 sucht Investor

19. Oktober 2009, 23:55
14 Postings

Haupteigentümer Burda will nicht mehr zahlen

Der deutsche Verlagsriese Burda (Bunte, Focus) will nicht mehr in Österreichs 2007 gestarteten Oldie-Privatsender Austria 9 investieren, schreibt der Branchendienst Kontakter. Krisenbedingt seien Anlaufverluste nicht in den Griff zu bekommen, kolportiert: sieben Millionen Euro.

Burda hat seit Senderstart im Dezember 2007 mit einer Kapitalerhöhung auf 87,2 Prozent der Anteile aufgestockt. TV-Profi Josef Andorfer reduzierte laut Firmenbuch von 25 auf 1,1 Prozent. Sendermanager Conrad Heberling von zehn auf 1,5. Er sucht „nach wie vor einen österreichischen Medieninvestor": „Im Businessplan hatten wir 2007 eine Wirtschaftskrise nicht berücksichtigt. (fid)

Share if you care.